Katzenkastrationsaktion im Schuldorf Bergstrasse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kirsten Wagner   
Montag, den 05. November 2018 um 18:09 Uhr

Ein typisches Bild im Schuldorf Bergstrasse...viele verwilderte Katzen.
Vom ursprünglichen Besitzer nicht kastriert hat sich im Laufe von
vielen Jahren eine größere Population entwickelt. Immer mal wieder
wurden einige abgefangen, kastriert, die Jungtiere vermittelt.
Nun endlich, nach einigem hin und her, fand die große Einfang-
und Kastrationaktion statt.
Unsere Kristin Groß hat bereits 2 Tage vorher, am Freitag, die Lebendfallen
aufgestellt, alles in Ruhe und entspannt. Wie sie auf dem Bild(oben)
prima sehen können, kamen einige Katzen sofort gelaufen.

 

Samstagabend wurden die Fallen geöffnet und mit Futter bestückt. Sofort
sind 2 Jungtiere in die Falle gelaufen, sie schnappte zu und die
beiden verzehrten ihr Abendbrot. Die zwei Jungtiere haben wir
im Tierheim aufgenommen.

Die Fallen wurden regelmässig von Kristin kontrolliert. Jedesmal
waren weitere Fallen geschlossen und fauchende Katzen begrüßten
sie.

Alle gefangenen Katzen kamen in einen Raum, den uns die Schule netterweise
zur Verfügung gestellt hat. Gut abgedeckt warteten sie auf den Sonntagmorgen.

Am Sonntag in der Früh kam Tierarzt Christian Zentgraf mit seinem Sohn
Jonathan und dem Kastrationsmobil vom Landestierschutzverband Hessen
zum Schuldorf gefahren. Alles wurde für die Kastrationen vorbereitet und
um 10.00Uhr fingen sie an.
Die Beiden haben tolle Arbeit geleistet, 11 Katzen wurden kastriert, 3 Kater
und 8 Kätzinnen, nebenbei wurden noch Wunden versorgt und Ohren
gereinigt. 2 Katzen haben wir bis zur endgültigen Genesung im Tierheim
aufgenommen.

Das ist wohl das Ur-Väterchen :-). Kristin gab ihm den Namen Adam.

Sie sieht mächtig trächtig aus. Glücklicherweise war keine
der Katzen trächtig, eben nur etwas dick, zu dick.

völlig vermilbte Ohren und einen Polyp, der entfernt werden mußte

Die Gebärmutter einer Katze.

**********************************************************************

Am Montagmorgen wurden alle Katzen nochmal angeschaut und dann in
die Freiheit entlassen. Wir haben unser Auto wieder vollgepackt und sind
zuück ins Tierheim gefahren.
Alle Fallen und Boxen wurden ordentlich gereinigt und für die nächste
Fangaktion bereit gestellt.

 

Eine durch und durch gelungene Aktion, alles hat gepasst, alle haben ganz toll
mitgeholfen, selbst die Katzen :-).

Ein ganz grosses Danke schön an Kristin Gross für die tolle Vor-und Nachbereitung.
Ein ganz grosses Danke schön an Christian Zentgraf und seinem Sohn für die
Kastrationen und weitere Versorgung.
Ein ganz grosses Danke schön an Vanessa Rieg und Saskia Klose, sie haben
Kristin unterstützt.
Ein ganz grosses Danke schön an den LTVH, der das Mobil zur Verfügung stellt.
Der LTVH finanziert die Kastrationsaktionen für Tierschutzvereine.
Ein ganz grosses Danke schön an das Ordnungsamt Seeheim-Jugenheim und
dem Hausmeister vom Schuldorf.