Wildtierhaltung im Zirkus PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Joachim Wagner   
Freitag, den 19. August 2016 um 06:19 Uhr

In Pfungstadt gastiert derzeit ein Zirkusunternehmen mit Wildtierhaltung. Aus diesem Grund möchten wir unsere Haltung bzw. Statement an dieser Stelle veröffentlichen.

 

Grundsätzlich müssen wir uns der Frage stellen:  Welche Haltung habe ich zu Tieren? Haben sie für mich einen Wert oder möchte ich sie einfach nutzen? Sind Tiere Sachgegenstände oder Lebewesen? Unterscheide ich bei Tieren zwischen meinem Haustier, zwischen sogenannten Nutztieren oder/ und zwischen Wildtieren? Sind nicht alle Tiere Wesen der Schöpfung und verdienen es geachtet zu werden?

Nach Angaben des Deutschen Tierschutzbundes sind die Folgen für Wildtiere in Zirkusmanegen oft schwerwiegend. Um die Zuschauer zu bespaßen, wird den Tieren oft widernatürliches Verhalten antrainiert. Die Tiere müssen Aufgaben erfüllen, die ihrer Natur in keiner Weise entsprechen und welche sie oft mit Zwang ausüben müssen. Auch die Haltung und Unterbringung entspricht selten den lebensnotwendigen Lebensbedingungen der Tiere. Die Folge davon sind  Verhaltensauffälligkeiten, körperliche Erkrankungen und mitunter frühzeitige Todesfälle.

Auch wenn Zirkusunternehmen mit Wildtieren jahrhundertjahrelange Traditionen haben, so müssen wir uns der Frage stellen: „Kann ich den Satz „ Es war schon immer so“ ablegen und Traditionen verändern?  Und soll meine Belustigung  bzw. mein Konsum, in welcher Form auch immer, auf Kosten anderer Lebewesen gehen?

Wir bitten Sie an dieser Stelle  nachzudenken und ihre Entscheidung zu treffen. Sollten Sie sich unserer Meinung anschließen, bitten wir Sie den möglicherweise angedachten Besuch eines Zirkusses  mit Wildtierhaltung zu überdenken und die Kampagne des Deutschen Tierschutzbundes zu unterstützen. http://www.tierschutzbund.de/kampagne-zirkus.html